9 Gründe, warum du ein Haushaltsbuch führen solltest

Haushaltsbuch Cover

Mit dem Führen eines Haushaltsbuches lassen sich die Finanzen übersichtlich im Blick behalten. Unnötige Ausgaben können ausfindig gemacht und vermindert werden. So lässt sich bares Geld
sparen. Doch erfordert das Dokumentieren der eigenen Finanzen auch stets Disziplin, weshalb es sinnvoll zur Motivation ist, sich immer wieder die Gründe vor Augen zu halten. In diesem Blogbeitrag erfährst du 9 Gründe, warum es sinnvoll ist, dass du ein Haushaltsbuch führst.

Nicht nur ein Unternehmen sollte fortwährend den Überblick über seine Einnahmen und Ausgaben haben. Auch jede Privatperson hat Einnahmen und Ausgaben, die dokumentiert, beobachtet und reflektiert werden sollten. Weshalb auch du ein Haushaltsbuch führen solltest und welche Vorteile dies für dich hat, erfährst du im Folgenden.

Du erlangst Kontrolle über alle Einnahmen und Ausgaben

Das Wissen, wofür das eigene Geld ausgegeben wird, ist der erste Schritt, um Verhaltensweisen überhaupt zu verändern. Wer kennt es nicht: Der Monat hat kaum begonnen, schon ist vom Gehalt,
Lohn oder BAföG nicht mehr sonderlich viel übrig. Doch erklären, wohin so viel Geld geflossen ist, können viele in der Regel auch nicht. Hier ein Kaffee to go beim Bäcker, dort ein Abonnement
eines Streamingdienstes, das bezahlt werden muss und abends das Sushi vom Lieferdienst. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten und häufig wird unterschätzt, wie viele Ausgaben tatsächlich allein an einem Tag getätigt werden.

Beginnst du aber damit, ein Haushaltsbuch zu führen, wirst du genau sehen können, wohin jeder einzelne Cent geflossen ist. Gleichzeitig erhältst du einen exakten Überblick darüber, wie viel
Geld du wodurch eingenommen hast. Dies ist vor allem für Personen interessant und relevant, deren Einnahmen sich etwas komplexer gestalten, da sie keiner üblichen Angestelltentätigkeit nachgehen oder ihr Geld zusätzlich investieren.

Du hast die Möglichkeit, dein Konsumverhalten zu reflektieren

Weißt du erst einmal für was du dein Geld alles ausgibst, wirst du vielleicht zunächst erstaunt sein. Vielleicht wird die Erkenntnis auch etwas weh tun. Das eigene Verhalten zu reflektieren ist
nie sonderlich leicht, aber hin und wieder notwendig. Sicherlich wirst auch du feststellen, dass du teilweise für Dinge Geld ausgibst, deren Nutzen fragwürdig ist.
Ist es beispielsweise nötig, das fünfte Paar Schuhe zu kaufen? Diese Frage hat nicht nur Bedeutung für die eigenen Finanzen, sondern ebenso für unsere Gesellschaft. Wir verbrauchen auf dieser Welt viel zu viele Ressourcen und die Auswirkungen werden immer spürbarer werden. Das eigene Konsumverhalten zu reflektieren ist also aktueller denn je.

Nachdem du deine Ausgaben in deinem Haushaltsbuch dokumentiert hast, hast du also die Möglichkeit dazu, dir Gedanken zu machen, welche Ausgaben einen Nutzen für dich haben, welche weniger sinnvoll und welche einfach nur Verschwendung sind.

Du sparst Geld

Beim Führen eines Haushaltsbuches wirst du fast von alleine Geld sparen. Es fällt viel schwerer, Geld für nutzlose oder weniger sinnvolle Dinge auszugeben, wenn du erst einmal dein Konsumverhalten reflektiert hast. So werden sich diese Ausgaben beinahe im Alleingang vermindern und du sparst Geld. Doch es wird dir auch leichter fallen, gezielt Geld zu sparen. Denn du weißt jetzt wohin dein Geld fließt. Nicht nur unnötiger Konsum wird aufgedeckt, sondern auch Versicherungen oder Verträge, die du überhaupt nicht benötigst. Durch das Kündigen unnötiger Versicherungen und Verträge, wirst du sehr viel Geld sparen.

Du erkennst deine finanziellen Grenzen

Wenn du ein Haushaltbuch führst, hast du stets deine fixen und variablen Kosten im Blick. Die fixen Kosten, wie Miete, Strom etc., lassen sich häufig nur zu einem gewissen Grad vermindern. An den variablen Kosten hingegen kann viel geschraubt werden, leider auch im negativen Sinne. Weiß man nicht genau, wie viel Geld man zur Verfügung hat, gibt man möglicherweise mehr aus als man eigentlich zur Verfügung hat. So entstehen Schulden.

Mit einem Haushaltsbuch vermeidest du Schulden, weil du immer weißt, wie viel Geld du zur Verfügung hast. Auf diese Weise hast du auch den Vorteil, zu erkennen, ob du dir ohne schlechtes
Gewissen etwas besonderes leisten kannst oder ob du lieber darauf verzichten solltest, weil es dein finanzieller Rahmen nicht hergibt.

Es hilft dir, Schulden zu tilgen

Nicht alle Schulden sind Konsumschulden und lassen sich immer vermeiden. Schulden können auch durch Bildungskredite und ähnliches entstanden sein, die eine Investition in deine Zukunft waren und sich nicht vermeiden ließen. Doch nun müssen sie zurückgezahlt werden. Auch dabei hilft dir ein Haushaltsbuch. Du kennst deinen finanziellen Spielraum und es fällt dir leichter, die Schulden planmäßig zu tilgen.

Du schaffst Planungssicherheit und kannst Rücklagen bilden

Du wirst mit der Zeit merken, dass du ungefähr stets dieselben Ausgaben hast. Du weißt dadurch wie viel Geld du zum Leben brauchst, was dir Planungssicherheit gibt. Insbesondere für größere
Ausgaben oder für finanziell schwierigere Zeiten ist eine Planungssicherheit wichtig. Nachdem du weißt, wie viel Geld du zum Leben brauchst, kannst du auch besser ausmachen, wie viel
Geld du monatlich sparen kannst, um dir Rücklagen zu bilden. Rücklagen verschaffen dir wiederum mehr Sicherheit, um außerplanmäßige Kosten begleichen zu können.

Du kannst dir finanzielle Ziele setzen

Ein Haushaltsbuch ist wesentlich beim Formulieren und Erreichen von finanziellen Zielen. Es ist die Grundlage, auf der du Entscheidungen treffen und größere Schritte angehen kannst.
Strebst du vielleicht die finanzielle Unabhängigkeit an? Dann ist das Haushaltsbuch von essentieller Bedeutung, denn es zeigt dir, wie viel Geld du monatlich sparen kannst. Nur, wenn du
ausreichend Geld sparen kannst, hast du auch die Möglichkeit, finanziell unabhängig zu werden.

Dein Haushaltsbuch ist also auch ein Indikator dafür, wie nah du deiner finanziellen Unabhängigkeit bereits gekommen bist. Mit Hilfe des Haushaltsbuches kannst du erkennen, inwieweit deine Einnahmen ausreichend sind, um regelmäßig genügend Geld in Anlagen, wie beispielsweise ETFs, zu investieren. Solltest du dazu zu wenig Geld haben, weißt du, dass du entweder deine Ausgaben weiter minimieren musst oder auf irgendeine Weise deine Einnahmen erhöhen solltest.

Du schaffst Transparenz mit der Erstellung einer Jahresbilanz

Ein Unternehmen erstellt regelmäßig eine Bilanz, in der alle Vermögenswerte und Verbindlichkeiten aufgelistet sind. Es ist empfehlenswert, dies auch als Privatperson zu tun. Gerade wenn man privat viele verschiedene Investierungen tätigt, ist es sehr hilfreich, einmal im Jahr eine Bilanz zu erstellen, um das gesamte Vermögen erfassen zu können. Die Jahresbilanz zeigt außerdem alle Einnahmen und Ausgaben über einen längeren Zeitraum und ermöglicht es dir deshalb, auf einen Blick deinen finanziellen Handlungsrahmen zu erkennen. Du weißt wo du finanziell stehst und hast dadurch den Vorteil, genau zu wissen, welche zusätzlichen Kosten du dir leisten kannst und welche nicht. Das Fundament für das Erstellen einer Jahresbilanz ist das Haushaltsbuch.

Du erlangst mehr Zufriedenheit

Wenn du lernst, mit Geld verantwortungsvoll umzugehen und die Angst verlierst, dich mit deinen Finanzen zu beschäftigen, wirst du mit der Zeit merken, dass du zufriedener wirst. Dies hat mehrere Gründe.

Zum einen hast du mit einem Haushaltsbuch natürlich stets alles im Blick und musst dir deshalb keine Sorgen um deine finanzielle Situation machen. Denn du weißt genau wo du stehst, du weißt wie viel Geld du zum Leben benötigst und wie hoch deine Einnahmen in etwa sind. Deine geschaffenen Rücklagen geben dir zusätzlich Sicherheit und du musst keine Angst vor außerplanmäßigen
Rechnungen oder Anschaffungen haben.

Zum anderen wirst du höchstwahrscheinlich dein Konsumverhalten verändern, wenn du es erst einmal reflektiert hast. Du wirst merken, dass du vieles, was du früher dachtest, dass du es bräuchtest, nicht brauchst. Das ist sehr befreiend. Es nimmt den Druck, materiellen Erwartungen hinterherlaufen zu müssen und schärft den Blick für das Wesentliche. Des Weiteren lernst du mit dem Reflektieren deines Konsumverhaltens, Dinge, für die du danach noch Geld ausgibst, mehr wertzuschätzen. Denn du hast ihren Wert erkannt, sonst würdest du kein Geld mehr für sie ausgeben. Das wird dich zufriedener machen und dir ein besseres Gefühl vermitteln.

Fazit

Ein Haushaltsbuch hilft dir also dabei, den Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben zu wahren. Du wirst gezwungen, dein Konsumverhalten zu reflektieren und neue Verhaltensweisen werden dich zufriedener machen, weil du wieder lernst, die Dinge, die du dir leistest, wertzuschätzen. Außerdem vermittelt dir ein Haushaltsbuch Sicherheit und trägt dazu bei, dass du Rücklagen bilden kannst, um für finanziell schwierige Zeiten oder plötzliche außerplanmäßige Kosten vorbereitet zu sein. Auch finanzielle Ziele lassen sich mit Hilfe des Haushaltsbuches definieren, bewerkstelligen und schlussendlich erreichen.

Also, worauf wartest du noch? Fange auch du an, die Übersicht über deine Finanzen zu erlangen und beginne mit dem Führen eines Haushaltsbuches.

Einen idealen Einstieg bieten dir die Investor Stories Finanz-Tools, in denen ein umfangreiches Haushaltsbuch-Tool enthalten ist: zu dem Investor Stories Finanz-Tools

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

    • Hallo Christopher,
      lieben Dank für dein Feedback. Lies dich ruhig weiter ein und falls du Fragen hast, kannst du dich gerne melden 🙂
      Beste Grüße
      Daniel

  • Hi Daniel,

    Super Artikel! ich tracke zwar nicht alle Ausgaben jeden Monat, aber führe eine detaillierte Übersicht über meine laufenden regelmäßigen Ausgaben, die ich stetig aktualisiere. Dies kann ich auch nur jedem empfehlen, der seine Finanzen in die eigene Hand nehmen will :-). Ansonsten kann ich zum Beispiel Money Money als Onlinebanking App auf dem Mac empfehlen. Ein Blick alle paar Tage und eine Auswertung einmal im Monat hilft ungemein und schafft Übersicht über seine Ausgaben.

    Beste Grüße
    Chris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert

close

Bleibe auf dem Laufenden

Jetzt in den Investor Stories Newsletter eintragen und nichts mehr verpassen!


Weitere Infos dazu findest du hier