Aus den Schulden zum Millionär: Geld ist auch eine Lösung

Aus den Schulden zum Millionär Geld ist auch eine Lösung Investor Stories Mike Hager Story Interview

Mein heutiger Gast ist Comedian, Autor und ehemaliger Radiomoderator Mike Hager. Mit 26 Jahren war er um 35.000 Euro verschuldet und hat es dennoch geschafft mit 35 Millionär zu werden. Im Investor Stories Interview erzählt er, wie er sich mit Immobilieninvestments seine finanzielle Freiheit aufgebaut hat und warum er heute sehr stark in NFTs und Kryptowährungen investiert ist.


Shownotes

Webseite von Mike

Youtube Kanal von Mike

Buchempfehlung:

Geld allein ist auch eine Lösung – Mike Hager *

Zusammenfassung des Interview mit Mike Hager

Mike Hager (46) ist nach einem Studium der Kommunikationswissenschaft 20 Jahre lang Radiomoderator in Bayern gewersen. Heute ist der Comedian und Autor finanziell frei. Doch der Weg dorthin war keineswegs in Stein gemeißelt, denn mit 26 Jahren hatte er durch seine Unerfahrenheit als Freiberufler nicht die nötigen Steuerrückstellungen aufgebaut und zudem einiges an Geld mit Pennystocks verloren. Dank einer harten Disziplin und einem starken Mindset konnte Mike die Schulden jedoch abarbeiten und danach ein beachtliches Vermögen mit Immobilien aufbauen. Heute ist er zudem auch sehr stark im Bereich Kryptowährungen und NFTs engagiert.

Wie bist du zum Thema investieren gekommen und mit welchen Investments hast du angefangen?

Im Zuge des Internetbooms habe ich mein erstes Investment getätigt. Dies wahr einer der besagten Pennystocks. Als ich mir später dann etwas mehr Finanzwissen angeeignet habe, habe ich mir zuerst eine Eigentumswohnung zur Selbstnutzung gekauft und dann später weitere Immobilien zur Vermietung.

Worin investierst du heute?

Den größten Teil meines Portfolios machen meine Immobilien aus. Dazu kommen ein paar Aktien, Edelmetalle und ein stark wachsender Anteil an Kryptowährungen und Non-Fungible Token (NFT). Darüber hinaus bin ich auch im alternativen Investmentbereich mit Pokemonkarten und Weinen aktiv.

Was war dein größter Fehler beim Investieren?

Mein größter Fehler war, dass ich nie genug gekauft habe. Ich hätte einfach mehr kaufen sollen!

Was war dein größter Erfolg beim Investieren?

Die meiste Rendite habe ich wohl mit dem NFT „Bored Ape Yacht Club“ gemacht. Mein generell größter Erfolg war aber das ich langfristig mit Zuhilfenahme von Krediten eine Immobilie nach der anderen gekauft habe.

Jemand möchte mit dem Investieren beginnen und du könntest demjenigen einen Rat mitgeben, welcher wäre das?

Investiere langfristig in Immobilien! Auf diese Weise kann man am einfachsten langfristig ein Vermögen aufbauen.

 


Empfehlungen

Girokonten:

kostenloses Girokonto, derzeit mit 50 EUR Eröffnungsbonus
comdirect Girokonto *

Depots:

kostenloses Depot, 1 EUR pro Trade, kostenlose ETF-Sparpläne
Trade Republic Depot *

kostenloses Depot, Handeln ab 0 EUR pro Trade, kostenlose ETF-Sparpläne
Smartbroker Depot *