Interview mit Blogger Eduard Hange – Podcast Folge 2

In dieser Episode habe ich mit dem Blogger und Investor Eduard Hange über seine Investor Story gesprochen. Warum er kistenweise Legobausätze auf seinem Schlafzimmerschrank lagert und weshalb er bei seinen ersten Investments ein Auktionshaus gekauft hat, erfährst du in dieser Folge.

Shownotes zum Interview mit Eduard Hange

zu Eduards Blog Renditebibel

zur Renditebibel Facebook-Seite

Aktien mit Kopf Podcast

finanzen.net

Buchempfehlungen:

Julian Hosp – Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt *

Robert Kiyoskai – Rich Dad Poor Dad *

Tim Ferris – Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben *

Thomas Knedel – Erfolgreich mit Wohnimmobilien *

Bastei Lübbe – Eine Billion Dollar *

Zusammenfassung des Interview mit Eduard Hange

Eduard Hange ist 38 Jahre alt, verheiratet, Vater von drei Kindern und privater Investor. Auf seinem Blog „Renditebibel“ berichtet er über seine eigenen Investments und teilt mit seinen Lesern sein Wissen über weitere finanzielle Themen.

Mit welchen Investments hast du angefangen?

Angefangen habe ich Anfang 20 mit sogenannten Abitrage-Geschäften. Hier habe ich günstig Waren aus China importiert und bei EBAY wieder verkauft.

Worin investierst du heute?

Heute investiere ich hauptsächlich in Aktien und Immobilien. Mein aktuellstes Projekt ist ein Wohn- und Geschäftshaus, worüber ich ausführlich auf meinem Blog berichte. Ich nutze aber zur Beimischung auch andere Investments, wie beispielsweise P2P-Kredite oder Lego-Investments.

Wie setzt sich dein aktuelles Gesamtportfolio zusammen?

Portfolio Eduard Hange

Portfolio Eduard Hange

Wie wählst du deine Investments aus?

Bei Aktien hole ich mir Inspirationen aus Podcasts oder von verschiedenen Finanzseiten. Sind passende Werte dabei, schaue ich mir die Unternehmen genauer an. Wenn dann alles passt, wird eingekauft.

Im Immobilienbereich achte ich in erster Linie auf die Rentabilität, die Lage und den Zustand der Immobilie. Beim Zustand ist es mir wichtig, dass es sich um eine renovierungsbedürftige Immobilie handelt, denn nur so sind entsprechend günstige Kaufpreise zu erreichen.

Was war dein größter Fehler beim Investieren?

Bei meinen Abitrage-Geschäften wurden mir übers Internet Handys zu einem unschlagbaren Kurs angeboten. Nachdem ich die Handys gekauft und bezahlt hatte, war mein Geld weg und die Ware kam natürlich nie bei mir an.

Was war bisher dein größter Investitionserfolg?

Das war ein Options-Trade auf Amazon. Hier habe ich damals charttechnisch einen Einstieg gesucht und diesen auch gefunden. Dann ging die Aktie durch die Decke. Das hat mir damals einen 5-stelligen Betrag an Plus eingebracht.

Im Immobilienbereich ist mein aktuelles Projekt das bereits erwähnte Wohn- und Geschäftshaus – mein größter Erfolg. Dieses habe ich für 300.000 EUR eingekauft und musste insgesamt 6 Wohnungen sanieren. Nach Fertigstellung der Sanierung  rechne ich damit, dass sich der Wert auf mindestens das Doppelte erhöht.

Jemand möchte mit dem Investieren beginnen und du könntest demjenigen einen einzigen Rat mitgeben, welcher wäre das?

Investiere in dich selbst, das heißt investiere in dein Wissen. Man kann nur wirklich erfolgreich werden, was Finanzen angeht, wenn man selbst Ahnung von der Materie hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert