fbpx

Mein nächstes Ziel: 1000 Immobilien

Cover Benny Sommer

Benny Sommer ist im Bereich Immobilien als Makler und Investor unterwegs. Sein derzeitiges Portfolio umfasst eine zweistellige Anzahl an Immobilien. Ganz nach dem Motto „Denke groß, werde groß. Denke klein, bleibe klein“ ist sein langfristiges Ziel, 1.000 Wohneinheiten zu besitzen und damit die finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Shownotes zum Interview mit Benny Sommer

Webseite Immobilienmakler Benny Sommer

Benny im Social Media: Instagram | Facebook

Erfahrungsbericht Immopreneur Kongress 2018

Tickets für den Immopreneur Kongress *

Buchempfehlungen:

Rich Dad Poor Dad – Robert Kiyosaki *

Das Robbins Power Prinzip – Anthony Robbins *

Das Café am Rande der Welt – John Strelecky *

Zusammenfassung des Interview mit Benny Sommer

Benny Sommer

Benny Sommer

Benny Sommer ist 29 Jahre alt, wohnt in Pfaffenhofen a. d. Ilm und ist als Immobilienmakler tätig. Weiterhin investiert er seit vielen Jahren selbst in Immobilien und hat in diesem Bereich noch viel vor.

Wie bist du dazu gekommen, dich mit dem Thema Investieren auseinanderzusetzen?

Seit 2009 arbeite ich als Immobilienmakler und habe damit gutes Geld verdient. So schnell wie es reinkam, habe ich es jedoch auch wieder ausgegeben. Im Jahr 2012 habe ich dann begonnen, mir Gedanken darüber zu machen, dass es sinnfrei ist mein Geld jeden Monat komplett auszugeben. Ich habe also nach Möglichkeiten gesucht, mein Geld sinnvoll zu investieren.

Was war dein erstes Investment?

Über meine Tante bin ich 2012 an meine erste Eigentumswohnung gekommen und das war für mich gleichzeitig der Startschuss als Immobilien-Investor.

Worin investierst du heute?

Heute liegt mein Fokus zu 100% auf Immobilien.

Wie setzt sich dein aktuelles Gesamtportfolio zusammen?

Portfolio Benny Sommer

Portfolio Benny Sommer

Welche Strategie verfolgst du bei deinen Investments?

Grundsätzlich verfolge ich die sogenannte 10-3-Strategie. Das bedeutet, dass ich die Immobilie mindestens 10 Jahre halte und in den ersten 3 Jahren nur notwendige Investitionen tätige. Ab dem vierten Jahr wird die Immobilie aufgewertet und entsprechend investiert. Zusätzlich starte ich nun langsam mit dem Thema Fix & Flip, um zusätzliches Kapital generieren zu können.

Was war dein größter Fehler beim Investieren?

Bei meiner ersten Wohnung war die Finanzierungsstruktur katastrophal und ich habe jeden Monat mehrere hundert Euro draufgezahlt. Außerdem habe ich viel zu viel Eigenkapital eingesetzt

Was war dein größter Investment-Erfolg?

In Eisfeld (Thüringen) habe ich mehrere Wohnungen gekauft und darauf spekuliert, dass an diesem Standort mehrere große Fabriken entstehen. Die Wette ging auf und die Preise haben sich daraufhin fast verdoppelt.

Welchen Rat kannst du Einsteigern mit auf den Weg geben?

Fokussiere dich auf einen Bereich, baue dir ein Netzwerk auf und starte durch.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

    • Hallo Christoph,
      danke für deinen Kommentar. Ich vermute du meintest, dass Benny nur von einer Branche abhängig ist mit seinen Investments und in seinem Fall der Immobilienbranche?
      Natürlich könnte Benny weiter diversifizieren und in weitere Anlageklassen investieren. Jedoch kennt er sich extrem gut im Bereich Immobilien aus und diversifiziert innerhalb dieser Anlageklasse sehr breit: einzelne Wohnungen in unterschiedlichen WEGs, komplette MFH, dazu kommt, dass nicht alle seiner Wohnungen am gleichen Standort sind.
      Kann aber deine Aussage nachvollziehen und ich bin auch eher ein Freund von mehreren Anlageklassen. Daher bin ich beispielsweise in Aktien, ETFs, P2P-Kredite und demnächst auch in Immobilien unterwegs 🙂
      Beste Grüße
      Daniel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert

Investor Stories Newsletter

Investor Stories Newsletter

Erhalte wöchentlich exklusive Informationen über den Investor Stories Podcast, Blog und aktuelle Aktionen.

Weitere ausführliche Informationen zum Newsletter findest du hier.

Vielen Dank für deine Anmeldung. Eine E-Mail mit Bestätigungslink ist auf dem Weg zu dir.