Mit automatisierter Aktienbewertung zum Ziel

E066_Cover

David Frank hat vieles ausprobiert und schließlich seine persönliche Investitionsstrategie an der Börse gefunden. Mithilfe eines eigens entwickelten Aktien-Tools zieht er sich automatisch verschiedene Kennzahlen von ausgewählten Unternehmen und bewertet diese im Anschluss anhand eines Punktesystems. Nur Aktien, die eine bestimmte Punkteanzahl erreichen, schaut er sich detaillierter an. Auf welche Kennzahlen er besonders achtet und wie er bei seiner Analyse weiter vorgeht, erfährst du in dieser Folge des Investor Stories Podcast.

Shownotes zum Interview mit David Frank

Davids Blog Jung in Rente

David in Social Media: Facebook | Twitter

Davids Aktienbewertungsmodell

Buchempfehlungen:

Souverän Investieren mit Indexfonds und ETFs – Gerd Kommer *

Unternehmensbewertung & Kennzahlenanalyse – Nicolas Schmidlin *

Early Retirement Extreme – Jacob Lund Fisker *

Zusammenfassung des Interview mit David Frank

David Frank

David Frank

David Frank ist 33 Jahre alt, 2-facher Familienvater und in Hamburg für eine Wirtschaftsprüfgesellschaft tätig. Weiterhin betreibt David den Blog „Jung in Rente“, auf dem er regelmäßig darüber berichtet, wie er sein Arbeitseinkommen Stück für Stück durch passives Einkommen ersetzt.

Wie bist du dazu gekommen, dich mit dem Thema Investieren auseinanderzusetzen?

Mit ungefähr 8 Jahren hatte ich ein Schlüsselerlebnis, welches mich sehr stark geprägt hat. Zum damaligen Weltspartag wurden in der Bank wie gewohnt die Zinsen auf meinem Sparbuch nachgetragen. Auf Nachfrage bei meinem Vater, wofür ich denn überhaupt die Zinsen bekomme, hat er mir erklärt, dass ich diese erhalte, da ich der Bank mein Geld überlasse. Für mich bedeutete dies im Umkehrschluss: Geld fürs Nichtstun. Der Gedanke daran hat mich bis heute nicht mehr losgelassen und daher verfolge ich auch die Strategie, weiteres passives Einkommen aufzubauen.

Was war dein erstes Investment?

Mit dem ersten Gehalt kam damals auch die erste Beratung beim Bankberater. Das Ergebnis aus diesem Gespräch war der Kauf von aktiv gemanagten Fonds, an denen vermutlich der Berater mehr verdient hat als ich mit den Fonds.

Worin investierst du heute?

Heute investiere ich primär an der Börse in Einzelaktien und ETFs. Meine Investitionsstrategie in Aktien beinhaltet zusätzlich den Einsatz von Aktienoptionen. Weiterhin habe ich in meinem Portfolio Anlageklassen, wie z.B. P2P-Kredite oder Crowdinvesting, als Beimischung.

Wie setzt sich dein aktuelles Gesamtportfolio zusammen?

Portfolio David Frank

Portfolio David Frank

Was war dein größter Fehler im Bereich Finanzen?

Zu den größten zählten jene, bei denen ich bestimmte Investment-Chancen nicht genutzt habe.

Was war dein größter Investitionserfolg?

Mein größter Erfolg war, dass ich überhaupt mit dem Thema Investieren angefangen habe.

Welchen Rat kannst du Einsteigern mit auf den Weg geben?

Informiere dich, fang einfach an und komm ins Tun.

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo Daniel, hallo David,

    eine wirklich tolle Podcast-Folge; es hat mir viel Spaß gemacht, sie zu hören! Vielen Dank für euer Engagement!

    Besonders interessant fand ich eure Diskussion zum nachträglichen Umgang mit ausgelassenen Chancen. Ich glaube, im Endeffekt habt ihr beide einen Punkt. Welche Vorgehensweise für wen zu empfehlen ist, hängt wahrscheinlich einfach vom Typ des Investors ab.

    Auf der einen Seite gibt es vielleicht Leute, die sich stark von entgangenen Gewinnen runterziehen lassen und diesen „hinterherweinen“ würden, wie Daniel es so schön ausgedrückt hat. Dies könnte bei manchem Investor möglicherweise sogar so weit gehen, dass dann das Investieren als solches in Frage gestellt werden würde. Für diesen Typ Investor ist es dann vielleicht besser, in erster Linie nach vorne zu schauen.

    Auf der anderen Seite gibt es dann möglicherweise aber auch Leute, die sich von entgangenen Gewinnen weniger stark runterziehen lassen würden. Diese könnten sich dann mit dem Thema auseinanderzusetzen und versuchen, die richtigen Lehren für die Zukunft zu ziehen.

    Macht weiter so, ihr beiden! Ich habe schon viel von euch gelernt! Vielleicht gibt es ja in ein paar Jahren ja mal ein Follow-Up. Ich würde mich sehr darüber freuen!

    Liebe Grüße
    Matthias

    • Hallo Matthias,
      ganz lieben Dank für das tolle Feedback. Freut mich wirklich sehr, dass dir die Folge gefallen hat.
      Über eine weitere Folge lässt sich mit Sicherheit in Zukunft reden, wenn sich Neuerungen ergeben haben oder vielleicht ergibt sich ja ein spezielles Thema das sich mit David findet 🙂

      Beim Thema entgangene Chancen hast du natürlich recht. Es ist komplett individuell zu betrachten, was für eine Art Typ man ist und wie man damit dann letztlich auch umgeht.
      Wie ist es an der Stelle bei dir? Schaust du auf Vergangenes zurück und falls ja, wie gehst du damit um?

      Beste Grüße
      Daniel

      • Hallo Daniel,

        um ehrlich zu sein stehe ich selbst noch ganz am Anfang meiner Karriere als Investor. Daher kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer abschätzen, wie ich zukünftig mit entgangenen Gewinnen umgehen werde.

        Für mich war daher noch ein anderer Rat aus eurer Podcast-Folge essentiell: In meinem Fall geht es aktuell auch darum, endlich mal „in die Pötte zu kommen“. Ich beschäftige mich jetzt seit etwa einem Jahr relativ intensiv mit dem Thema „persönliche Finanzen“, habe viele Bücher gelesen und Podcast-Folgen gehört. Um aus Unwissenheit keine größeren Fehler zu machen, habe ich die eigentlichen Investitionsentscheidungen aber immer wieder aufgeschoben. Das ist dann wohl das, was man „paralysis by analysis“ nennt. 😛

        In Reaktion auf eure gemeinsame Podcast-Folge habe ich gestern aber meinen ersten Sparplan eingerichtet. Ab November 2019 werde ich ein gewichtetes Portfolio aus insgesamt 6 ETFs [Aktien aus Industrienationen weltweit (1), Entwicklungs- und Schwellenländern (2) und Europa (3), Staatsanleihen (4), Immobilienwerte (5) und Rohstoffe (6)] besparen.

        Da aktuell so viel von einer globalen Rezession geschrieben und gesprochen wird, habe ich mich noch nicht zu den ganz hohen Sparraten durchringen können. Es ist geplant, die jetzt festgelegten Raten im Sparplan zu erhöhen, wenn die die Preise der Vermögenswerte tatsächlich fallen. Ich hoffe, dass ich dann auch den Mut dazu haben werde! 😀

        Es bleibt also spannend!

        Liebe Grüße
        Matthias

        • Freut mich sehr, wenn wir dir einen kleinen Anstoß geben konnten. Genau das ist auch Sinn und Zweck des Podcasts und der Seite. Solltest du Fragen haben, kannst du dich jederzeit gerne bei mir melden. Helfe gerne wenn ich kann 🙂
          Beste Grüße
          Daniel

          P.S.: Komm gerne auch bei Facebook in die Investor Stories Community. Dort ist auch eine sehr gute Anlaufstelle für weitere Fragen aller Art.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert

close

Bleibe auf dem Laufenden

Jetzt in den Investor Stories Newsletter eintragen und nichts mehr verpassen!


Weitere Infos dazu findest du hier