Warum Frauen sich mit ihren Finanzen auseinandersetzen sollten

Die Themen Geldanlage und Finanzen sind Männersache. Das schwingt leider immer noch, wenn vielleicht auch unterbewusst, bei vielen Menschen mit. So hat auch Jenny Dressel diese beiden Themen lange links liegengelassen, bis sie 2018 ihre ersten Investments tätigt. Seitdem beschäftigt sich Jenny intensiv mit ihren eigenen Finanzen und inspiriert auf ihrem Instagram-Account “Aktien für Frauen” tausende Frauen, ihre Finanzen in die eigenen Hände zu nehmen.

Shownotes zum Interview mit Jenny Dressel

Webseite Aktien für Frauen

Jenny auf Instagram

Facebook-Gruppe Aktien für Frauen

Jennys eBook „Wie du mit dem Investieren startest“

Buchempfehlungen:

Der entspannte Weg zum Reichtum – Susanne Levermann *

Rente mit 40 – Florian Wagner *

Zusammenfassung des Interview mit Jenny Dressel

Jenny Dressel

Jenny Dressel

Jenny Dressel ist 30 Jahre alt, wohnt in Stuttgart und ist seit 2018 als Grafikerin und freie Redakteurin selbstständig. Ebenfalls seit Anfang 2018 investiert sie in Aktien und betreibt den Instagram-Account “Aktien für Frauen”. Hier teilt sie ihre eigenen Investment-Erfahrungen und unterstützt andere Frauen auf ihrem Weg zum ersten Aktien-Investment.

Wie bist du dazu gekommen, dich mit dem Thema Investieren auseinanderzusetzen?

In meiner Zeit als Angestellte habe ich mich nicht weiter mit dem Bereich Geldanlage beschäftigt und mich voll und ganz auf die staatliche Rente und ein bisschen private Riester-Rente verlassen. Erst mit Beginn meiner Selbstständigkeit war ich gezwungen, mich intensiver mit dem Thema Geldanlage zu befassen. Da ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Bankberatern gemacht habe, wollte ich es allein schaffen. Unweigerlich stoß ich beim Recherchieren auf den Blog von Madame Moneypenny und begann, dank toller Podcasts und Bücher, mich mehr und mehr in die Materie einzuarbeiten.

Mit welchen Investments hast du angefangen?

Begonnen habe ich mit ETFs in der klassischen Aufteilung: 70 Prozent MCSI World, 30 Prozent Emerging Markets. Doch nach vier Monaten habe ich alle Anteile wieder verkauft, weil ich unbedingt Einzelaktien kaufen und mich mit dieser Anlageklassen näher befassen wollte. Neben Einzelaktien habe ich recht schnell begonnen in P2P-Kredite zu investieren.

Worin investierst du heute?

Heute setzt sich mein Portfolio größtenteils aus Einzelaktien, P2P-Krediten und ein wenig Cash zusammen.

Was war dein größter Fehler beim Investieren?

Ich würde es eher als Learning bezeichnen, anstatt von Fehlern sprechen, da ich alle meine Investmententscheidungen bewusst getroffen habe. Ein solches Learning war zum Beispiel das Investment in Lucky and Coffee, dem chinesischen Pendant zu Starbucks. Alle Daten sahen gut, das Wachstum war rasant, bis herauskam, dass das Unternehmen Bilanzfälschung betrieben hat und der Kurs stark eingebrochen ist.

Was war dein größter Erfolg?

Mit dem Investieren begonnen zu haben und meine Angst vor Zahlen zu verlieren, waren für mich mein größter Erfolg. Auf den Buchgewinn bezogen, stellte die Investition in Lucky and Coffee zeitweilig meinen größten Erfolg dar.

Welchen Rat kannst du Einsteigern mit auf den Weg geben?

Mein Rat an alle Einsteigerinnen lautet: Einfach anfangen. Es gibt keine Alternative!


Werbepartner

Wolltest du schon immer kostenlos und einfach deine Anlagestrategien testen oder dein Echtgelddepot spielerisch abbilden? Mit dem onvista Musterdepot kannst du genau das machen!

Erstelle kostenlos ein Musterdepot, füge Wertpapiere hinzu, mache dir Notizen zu deinen Kauf- und Verkaufentscheidungen und bekomme relevante Nachrichten zu deinen Werten angezeigt. Die Anmeldung dauert nur eine Minute und du hast dein Musterdepot auch von unterwegs mit der onvista App jederzeit im Blick.

Hier geht es zum onvista Musterdepot


sevDesk Logo

sevDesk – Die cloudbasierte Buchhaltungssoftware für Selbstständige, kleine Unternehmen und Freiberufler

Mithilfe von sevdesk kannst du deine laufende Buchhaltung jederzeit und von überall bewältigen. Und das Ganze funktioniert bequem über den Browser oder die sevDesk App.

Nützliche Funktionen wie die automatische Belegerfassung, Angebots- und Rechnungserstellung, Schnittstellen zu Steuerberater und Finanzamt, dem integrierten Online-Banking und noch viel mehr erleichtern dir die Arbeit.

Du kannst sevDesk 14 Tage kostenlos testen und als Hörer des Investor Stories Podcast erhältst du zusätzlich einen weiteren Monat geschenkt. Gib hierfür einfach nach der ersten Testphase den Code „INVESTORSTORIES100“ ein.

zur Buchhaltungssoftware sevDesk

 


Empfehlungen

Girokonten:

kostenloses Girokonto, derzeit mit 50 EUR Eröffnungsbonus
comdirect Girokonto *

Depots:

kostenloses Depot, 1 EUR pro Trade, kostenlose ETF-Sparpläne
Trade Republic Depot *

kostenloses Depot, Handeln ab 0 EUR pro Trade, kostenlose ETF-Sparpläne
Smartbroker Depot *

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

  • Es gibt Frauen die verblüffen mich immer wieder. Dieses Interview ist auch so eins. Ich persönlich kenne soooo wenige Frauen die aktiv etwas dafür tun. Manchmal frag ich diese Frauen: wenn ihr euch zum Mädelsabend trefft, warum ist Geld, Finanzen und Vorsorge nie das Thema? Schwierige Frage.
    In unserem Podcast (Hör dich reich) hatten wir die Content Freelancerin von Spotify (die, die die Texte für Spotifys Homepage macht) die war auch durch und durch Kapitalistisch von jungen Jahren an.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert