Über Optionshandel, Immobilien-Investments und Unternehmertum

Mein Interviewgast Jens Rabe ist Optionsexperte und Unternehmer. Er hat sich eine große Expertise auf dem Gebiet Aktien- und Optionshandel aufgebaut und seine Leidenschaft zu seinem Beruf gemacht. Trotz seinem Fokus auf Börse und Optionen investiert er auch verstärkt in Immobilien. Wie er seine Investments auswählt, worauf er dabei achtet und warum er all seine Investitionen über seine Firmen durchführt, erfährst du in dieser Folge des Investor Stories Podcast.

Shownotes zum Interview mit Jens Rabe

Webseite Jens Rabe

Strategiegespräch für Zusammenarbeit mit Jens Rabe

Buchempfehlungen:

Der Börse einen Schritt voraus – Peter Lynch *

Der große Kostolany – André Kostolany *

Optionsstrategien für die Praxis – Jens Rabe *

Optionsgewinne mit System – Jens Rabe *

Zusammenfassung des Interview mit Jens Rabe

Jens Rabe

Jens Rabe

Jens Rabe lebt mit seiner Frau und seinen 3 Kindern in Zwickau. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Rabe Unternehmensgruppe. Seine Ausbildung absolvierte er bei Händlern in Chicago, USA. Heute ist er einer der bekanntesten und professionellsten Optionshändler Deutschlands mit über 25 Jahren Börsenerfahrung. Er gibt sein Wissen und seine Erfahrungen auf Seminaren und Coachings weiter, um anderen Menschen zur finanziellen Freiheit zu verhelfen. Gemeinsam mit seinem Team ist er inzwischen zu einem der größten Anbieter von Weiterbildungsangeboten mit Schwerpunkt Börse und Optionen im deutschsprachigen Raum geworden.

Wie bist du dazu gekommen, dich mit dem Thema Investieren auseinanderzusetzen?

Ich habe damals Versicherungskaufmann gelernt. So bin ich zwangsläufig ein wenig mit dem Thema in Berührung gekommen. Dass ich heute an der Börse bin, habe ich zum anderen der Bundeswehr zu verdanken. 1996 gab es in Deutschland noch die Wehrpflicht, die ich zehn Monate ableisten musste. Ich war ausschließlich in der Kaserne und da mir kaum Aufgaben zugeteilt wurden, fing ich an, viele Bücher zu lesen. Darunter sind mir Werke von André Kostolany in die Hände gekommen, die mich fasziniert und zum Thema Börse gebracht haben.

Mit welchen Investments hast du angefangen?

Mein erstes Investment war 1996. Dazu gibt es eine witzige Geschichte. Ich hatte mir die Zeitschrift ’Börse Online’ gekauft und durchgelesen. Es gab eine Rubrik mit 3 konservativen Tipps auf der linken Seite und 3 spekulativen auf der rechten. Mit Anfang 20 haben mich natürlich die spekulativen Tipps interessiert. Einer davon lautete: “Ein Optionsschein auf den Dollar gegen die DM (Deutsche Mark)”. Daraufhin habe ich tatsächlich diesen Optionsschein gekauft und direkt 400 DM investiert. Nach vier Wochen hatte er 70 % Gewinn erzielt. Ab diesem Moment wusste ich, dass ich das bis zu meinem Lebensende machen würde.

Worin investierst du heute?

Ich investiere in drei Bereichen: den Aktienmarkt, Immobilien und in meine Unternehmen. Für einen Unternehmer wie mich sind Investitionen in das eigene Unternehmen immer sehr lukrativ, solange das Geschäft skalierbar ist. Ich könnte von jedem dieser drei Töpfe problemlos leben.

Was war dein größter Fehler beim Investieren?

Es mag verrückt klingen, jedoch würde ich aus meiner heutigen Sicht nichts mehr als Fehler bezeichnen. Aus all den Dingen, die ich falsch gemacht habe, habe ich unglaublich viel gelernt. Am Anfang tat es wahnsinnig weh und ich blicke auf unkluge Entscheidungen zurück, aber sie haben mich dorthin gebracht, wo ich jetzt bin. Im Jahr 2001 habe ich beispielsweise 350 Amazon-Aktien verkauft zu einem Preis von 7 € pro Stück. Damit habe ich damals zwar Gewinn gemacht, aber im Vergleich zu heute ist es lächerlich. Das war ärgerlich, jedoch bin ich im Nachhinein froh, über alles, was nicht gut gelaufen ist. Daraus schöpfe ich heute meine Erfahrung.

Was war dein größter Erfolg?

Die Finanzkrise 2008 war für mich ein großer Erfolg. Nicht so sehr monetär gesehen, aber es hat mir gezeigt, dass man auf derartige Krisen reagieren kann. Ich musste mich absichern, beobachten, wenn Märkte einbrachen und auf fallende Kurse setzen. Das hat mir gezeigt, dass ich mich auf meine Expertise verlassen kann.

Jemand möchte mit dem Investieren beginnen und du könntest demjenigen einen Rat mitgeben, welcher wäre das?

Der erste und wichtigste Punkt ist, anzufangen. Aus meiner Sicht machen viele Menschen den Fehler, dass sie sich anfangs zu viele Gedanken machen. Das Geld, das du zu Beginn investierst, wird dich in der Regel nicht zum Millionär machen. Aber du hast Lernerlebnisse und kannst es das nächste Mal besser machen. Der zweite Punkt ist: Investiere einen Großteil deines Geldes in dein eigenes Wissen. Suche dir einen Mentor, lies Bücher oder besuche Seminare. Der dritte Schritt ist, dir ein gutes Umfeld zu suchen und dich mit Leuten zu umgeben, von denen du etwas lernen kannst. Finde Leute, die auf einer höheren Stufe mit ihrem Wissensstand stehen als du.


Werbepartner

Bei onvista, dem Portal rund um das Thema Börse und Geldanlage, kannst du kostenlos Musterdepots und Watchlisten von Börsenexperten abonnieren, somit deren Anlagestrategien nachverfolgen und dir Inspiration für deine eigenen Investments holen.

Um das Ganze nutzen zu können musst du dich nur einmalig für den kostenlosen my onvista Bereich registrieren und kannst dann sofort loslegen.

zum kostenlosen my onvista Bereich

 


Empfehlungen

Girokonten:

kostenloses Girokonto, derzeit mit 50 EUR Eröffnungsbonus
comdirect Girokonto *

Depots:

kostenloses Depot, 1 EUR pro Trade, kostenlose ETF-Sparpläne
Trade Republic Depot *

kostenloses Depot, Handeln ab 0 EUR pro Trade, kostenlose ETF-Sparpläne
Smartbroker Depot *

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert

Bleibe auf dem Laufenden

Jetzt die Investor Stories Insides abonnieren und kostenlosen Zugang zu den Investor Stories Finanztools erhalten.


Weitere Infos dazu findest du hier