Über Online-Unternehmertum, ausschüttende Anlageklassen und finanzielle Freiheit

Nebenberuflich hat Lars angefangen sich als Online-Unternehmer etwas aufzubauen und sein Geld zusätzlich in verschiedene Assetklassen zu investieren. Heute ist er finanziell frei und entscheidet selbst darüber, welche Projekte er angeht. Zudem hat er seine Investitionsstrategie angepasst und legt den Fokus nur noch auf ausschüttende Investments, die sein passives Einkommen erhöhen. Auf welche Möglichkeiten Lars setzt und wie er dabei vorgeht, erfährst du in dieser Folge des Investor Stories Podcast.

Shownotes zum Interview mit Lars Wrobbel

Blog Passives Einkommen mit P2P

P2P-Community Facebook

Buchempfehlung:

Investieren in P2P Kredite – Lars Wrobbel/Kolja Baghoorn *

Zusammenfassung des Interview mit Lars Wrobbel

Lars Wrobbel

Lars Wrobbel

Lars ist 36 Jahre alt und Vater eines 8-jährigen Sohnes. Seine Karriere begann er als ausgebildeter IT-Spezialist. Das Leben als Software-Entwickler war ihm jedoch viel zu langweilig, also startete er 2012 nebenberuflich als Online Unternehmer. Dabei war ihm sein Ziel klar: finanzielle Freiheit durch möglichst viele und nachhaltige Einkommensströme. Dieses Ziel hat er im Jahr 2017 erreicht. Das Self-Publishing von Büchern ist heute sein Hauptgeschäft. Daneben betreibt er den P2P-Blog, bei dem es um das Investieren in P2P-Kredite geht. Außerdem hat Lars einen Podcast zum Thema Sabbatical, die eBook-Woche und er ist Investor in diversen Assetklassen.

Wie bist du dazu gekommen, dich mit dem Thema Investieren auseinanderzusetzen?

In den Jahren 2005/2006 begann ich das erste Mal damit ein Haushaltsbuch zu führen. In einer simplen Excel-Tabelle überwachte ich meine Einnahmen und Ausgaben so, wie ich es auch heute noch tue. Das war mein “Wachmacher”, um zu sehen, an welchen Stellen ich Anpassungen vornehmen konnte. Das Thema Investments ging damit schnell einher. Die Idee, das Haushaltsbuch im jungen Alter von 21 Jahren zu starten, kam, weil ich einen Überblick über meine Finanzen haben und mir die Kontrolle darüber zurückerlangen wollte, um daraufhin freigewordene Ressourcen zu investieren.

Mit welchen Investments hast du angefangen?

Mein erstes Investment war aus meiner damaligen Sicht im Bereich Tagesgeld im Jahr 2005. Damals habe ich exzessives Tagesgeld-Hopping betrieben, als Zinsen von bis zu 5 % noch möglich waren.

Worin investierst du heute?

Im Jahr 2014 stellte ich meine Investitionen in ausschüttende Investments um. Der Auslöser dafür waren meine Investments in P2P Kredite. Dabei kamen fast im Tagestakt Zinsen zurück, was mich natürlich erfreute. Ich konnte förmlich zusehen, wie mein Geld wuchs. Mit der Zeit habe ich fast all meine Investments auf ausschüttende Anlageklassen umgestellt habe. Einen großen Teil davon machen Dividendenwerte, ETFs und REITs aus.

Was war dein größter Fehler beim Investieren?

Auch, wenn Tagesgeld kein Investment ist, kann ich sagen, dass ich Folgendes daraus gelernt habe: Investieren ist mehr, als das Geld irgendwo anzulegen und zu warten. Der Fehler war, dass es bei dem Tagesgeld-Modell keine Diversifikation gab.

Was war dein größter Erfolg?

Wenn ich auf meine Renditen schaue, ist mein größter Investitionserfolg der Zahlen nach zu beurteilen mein Investment in Kryptowährungen.

Jemand möchte mit dem Investieren beginnen und du könntest demjenigen einen Rat mitgeben, welcher wäre das?

Ich würde raten, einen Podcast zu abonnieren, in dem es genau um diese Themen geht und die finanziellen Grundlagen zu verstehen. Wenn du dir das Basiswissen angeeignet hast, setze nicht alles auf eine Karte. Investiere breit gestreut, aber einfach. Dein Investment soll nicht demotivierend sein, daher ist die Einfachheit wichtig. Streue dein Vermögen danach so gut wie möglich und baue es dir Stück für Stück weiter auf.


Werbepartner

Bei onvista, dem Portal rund um das Thema Börse und Geldanlage, kannst du kostenlos Musterdepots und Watchlisten von Börsenexperten abonnieren, somit deren Anlagestrategien nachverfolgen und dir Inspiration für deine eigenen Investments holen.

Um das Ganze nutzen zu können musst du dich nur einmalig für den kostenlosen my onvista Bereich registrieren und kannst dann sofort loslegen.

zum kostenlosen my onvista Bereich

 


Empfehlungen

Girokonten:

kostenloses Girokonto, derzeit mit 50 EUR Eröffnungsbonus
comdirect Girokonto *

Depots:

kostenloses Depot, 1 EUR pro Trade, kostenlose ETF-Sparpläne
Trade Republic Depot *

kostenloses Depot, Handeln ab 0 EUR pro Trade, kostenlose ETF-Sparpläne
Smartbroker Depot *

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert

Bleibe auf dem Laufenden

Jetzt die Investor Stories Insides abonnieren und kostenlosen Zugang zu den Investor Stories Finanztools erhalten.


Weitere Infos dazu findest du hier